Holtzbrinck Gruppe kauft Studentenportal StudiVZ

StudiVZ, das Studentennetzwerk ist laut Focus und Spiegel Online für rund 100 Millionen Euro an die Holtzbrinck Gruppe veräußert worden. Rund 20 Mio. € weniger, als vom Verlag Axel Springer zuletzt geboten worden waren. Arno Klein‘s kurzes Kalkül: bei rund 1 Mio. Usern rund 100 € pro Userprofil.

Holtzbrinck war bereits mit seinem Tochterunternehmen Holtzbrinck Ventures einer der großen Riskokapitalgeber gewesen, die gemeinsam rund 2,5 Mio. € in das StartUp investiert hatten.

Bleibt also noch Hoffnung für mein PennerVZ – der erste, der über 1,6 Milliarden Pesos bietet, bekommt den Zuschlag!

3 Replies to “Holtzbrinck Gruppe kauft Studentenportal StudiVZ”

Comments are closed.