Osterweiterung – Ostererweiterung

Nachdem viele nach der Osterweiterung verlangt haben und sie letztlich auch bekommen haben, fordert manch anderer eine Ostererweiterung – die Verlängerung von Ostern um zumindest zwei Wochen.

Das dürfte angesichts der bevorstehenden Wahlen (und wenn momentan keine anstehen, sie kommen bestimmt. Versprochen!) in einigen Bundesländern nicht schwer fallen, solch eine Forderung durchzuboxen. Und Jesus sollte auch nichts dagegen einzuwenden haben, wenn man ihm zwei kleine Wöchelchen länger pro Jahr huldigt. Spätestens zur 2005. Wiederauferstehung des mittlerweile greisen Jesuskindlein sollten sich die Verantwortlichen aufraffen. Ein Ruck muss durch Deutschland gehen und der gepeinigte und ausgemergelte Steuerzahler wieder zufriedengestellt werden. Brot und Spiele oder neudeutsch “Bier und Fussball-WM” reichen auch dem Anspruchlosesten unter uns nicht mehr aus, um sich der Berieselung durch Klingeltonwerbung und Hamburgern, reich an Vitaminen und Ballaststoffen, entziehen zu können.

Ostern gehört zu den beweglichen Festen, deren Datum jedes Jahr anders ist. Alle beweglichen christlichen Feiertage werden vom Ostersonntag aus berechnet.
[Quelle: Deutsche Wikipedia]

Dann lasst uns etwas bewegen. Es wird Zeit für eine richtige Oster-Reform. Packen wir es an!

Euer Cordobo