Neue Anti-P2P-Software

IFPI Die von der IFPI und der MPAA vorgestellte Software “Digital File Check” soll urheberrechtlich geschützte MP3s und Videos von der Festplatte löschen und somit verhindern, dass diese in P2P-Netzen wie Kazaa oder eDonkey getauscht werden.

Bei dem Programm handelt es sich jedoch nicht um einen Virus, der bsw. in ein P2P-Netzwerk eingeschleust wird und dem Tauschbörsennutzer die Platte löscht. Digital File Check ist ein Programm, dass sich der Anwender gewollt herunterlädt, selbst installiert und seine Platte, falls vorhanden, von urheberrechtlich geschütztem Material säubern kann, damit dieses nicht mehr versehentlich in Tauschbörsen gerät.

“Was?” denkt sich da manch Anwender und langt sich an den Kopf. Interessant ist dieses Tool vor allem für jene, die ihr Netzwerk sauber halten wollen und nicht zufällig eine Klageschrift von IFPI oder MPAA im Haus haben möchten – z.B. Eltern oder Systemadministratoren ;)

Sowohl IFPI als auch MPAA versprechen, dass die Software nicht nach Hause telefoniert und der User die Software ruhigen Gewissens auf seinem Rechner intallieren und ausführen kann. Momentan sind die Rechner der IFPI stark überlastet wegen der großen Nachfrage. Wir empfehlen den Mirror der MPAA zu nutzen. Linux- und MAC-User sehen allerdings alt aus – Versionen für diese Betriebssysteme sind nicht vorgesehen.

Besonders tragisch – Die Software ist nicht OpenSource und es gibt keine MAC- und Linux-Version :(

One Reply to “Neue Anti-P2P-Software”

Comments are closed.