YouTube ausgesperrt – Lover auf freiem Fuß

Es macht den Anschein, als ob die brasilianische Regierung in Erwähgung zieht, eine Volumenlizenz der Software zu erwerben, die es dem chinesischen Volk unmöglich macht, regimekritische Webseiten aufzurufen. Die Brasilianer wollen damit in Zukunft regimekritische Webseiten wie YouTube oder Orkut kurz- oder langfristig sperren.

Der Exilbrasilianer Roberto Basico und ehemalige beste Freund Peles schreibt dazu:

Hintergrund ist das wiederkehrende Veröffentlichen eines Videos auf YouTube, das zeigt, wie sich eine brasilianische Bekanntheit mit ihrem Lover am Strand vergnügt.

Oder doch eher virales Marketing für weitere großartige Eigen-Tore?

Holtzbrinck Gruppe kauft Studentenportal StudiVZ

StudiVZ, das Studentennetzwerk ist laut Focus und Spiegel Online für rund 100 Millionen Euro an die Holtzbrinck Gruppe veräußert worden. Rund 20 Mio. € weniger, als vom Verlag Axel Springer zuletzt geboten worden waren. Arno Klein‘s kurzes Kalkül: bei rund 1 Mio. Usern rund 100 € pro Userprofil.

Holtzbrinck war bereits mit seinem Tochterunternehmen Holtzbrinck Ventures einer der großen Riskokapitalgeber gewesen, die gemeinsam rund 2,5 Mio. € in das StartUp investiert hatten.

Bleibt also noch Hoffnung für mein PennerVZ – der erste, der über 1,6 Milliarden Pesos bietet, bekommt den Zuschlag!